Stay At Home


3D-Betondruck im Praxistest

In knapp 45 Stunden wurde das neue Gebäude gedruckt. Die Strabag setzte gemeinsam mit dem Gerüst- und Schalungshersteller und 3D-Betondruck-Pionier Peri einen rund 125 m2 großen Bürozubau der Asphaltmischanlage in Hausleiten um. Die Strukturen des Betondrucks sind als gestalterisches Element nach wie vor an der Fassade erkennbar. Die Projektpartner forschen bereits an der Weiterentwicklung der 3D-Betondruck-Technologie.

zur Ausgabe